Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: VDSL2 für Königs-Wusterhausen OT Wernsdorf, Anbindung an die Glasfaserinfrastruktur d

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    @adress pm ist raus


    Ich bin ja mal gespannt müsste diese Woche ja umgeschaltet werden .

  2. #22
    Administrator
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    579

    Standard

    Jupp, ich meld mich Morgen per PM bei Dir!

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von stinger5 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle betroffenen^^

    Ich rechne zwar nicht mit 2-4 Wochen, besonders nicht bei DNSNet,
    Recht hat er

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Wenn man sich auf DNS:Net verlässt, ist man verlassen. Angeblich wurde mitte März umgeschaltet auf den neuen 10G Ring, aber die bisherigen Probleme sind immer noch vorhanden. Extreme Schwankungen des Netzes und das sogar in der Woche, wie ich heute Abend wieder feststellen muss. Ich trauere um die qualitativ hochwertigen Verbindung meines alten Telekom Anschlusses...

    Das bei der relativ überschaubaren Anzahl an Einwohner hier das Netz in die Knie geht, hätte ich nie für möglich gehalten. Nun, selbst wenn DNS:Net dafür nicht direkt schuld ist, aus Erfahrung sollte man vieleicht dem Kunden dann irgendwie informieren bzw. anders entgegenkommen.
    Langsam bezweifle ich, dass hier überhaupt was umgeschaltet wurde...nun, zumindest wurde was an der Verbindung gemacht, denn das Netz war letzte Woche ab und zu mal wieder down.

    Nun warten wir gespannt, wie sich die Netzprobleme entwickeln werden. Vieleicht hat DNS:Net sich ja nur verschrieben und meinte "2-4 Monate" statt Wochen.
    Geändert von stinger5 (10.04.2013 um 21:40 Uhr)

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2013
    Beiträge
    1

    Standard DNS.NET - Aktueller Status Netzqualität in Wernsdorf ?

    Hallo, was gibt's Neues zur DNS.NET Qualität in Wernsdorf ?
    Hat jemand aktuelle Erfahrungen seit dem letzten Eintrag von März / April ?
    Würde auch sehr gerne vom DTAG's Pseudo 2 MBit ( real unter 768 ) zu DNS.NET wechseln.
    Aber die Berichte über die Netzstabilität und Qualität sind eher abschreckend und sehr ernüchternd ... :-(

    Würde mich riesig freuen, wenn jemand seine neuesten Erfahrungen oder Infos hier posten könnte.
    ( verzichte hier aber liebend gern auf fake-answers von undercover DNS-Mitarbeitern - die werbeflyer mit viel versprechungen im briefkasten reichen ... )

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,
    ist zwar schon etwas länger her, aber falls noch jemand Erfahrungen über Internet in Wernsdorf sucht, hier meine bisherigen:

    Ich bin jetzt ungefähr 1,5 Jahre DNS:NET Kunde mit einem 30Mbit Anschluss. Hatte vorher jahrelang einen DTAG 1Mbit Anschluss. Zu aller erst möchte ich das Positive loswerden: Die Stabilität und Qualität der Leitung (seit ich das letzte mal hier schrieb) hat sich verbessert. Zwar gibt es ab und zu in der Woche immer noch ein paar unerwartete Unterbrechungen, aber diese sind meist kurz und man gewöhnt sich dran. Überhaupt muss man einmal sagen, dass es hervoragend ist, dass sich überhaupt jemand um die Breitbandversorgung hier draußen kümmert. Es hat zwar seine Zeit gedauert, aber es ist was brauchbares herausgekommen.

    Was meiner Meinung nach leider immer (noch) ein Problem bei DNS:NET ist: die mangelnde Kommunikation. Bestes Beispiel ist der Störungsfall vom 30.06.14, bei dem mehrere Orte um Königs Wusterhausen für ca. 14 Stunden kein Internet/Telefon mehr hatten. Auch wenn DNS:NET an diesem Problem wenig schuld hatte (Leitung wurde wohl bei Bauarbeiten beschädigt), ist eine Information für die Kunden einfach selbstverständlich. Man sucht vergeblich eine Info auf der Webseite, was eigentlich einer der ersten Anlaufstellen ist. Generell sollten Störungen/Wartungsarbeiten/Umschaltungen auf der Webseite stehen, damit man sich darauf einstellen kann bzw. nicht im dunkeln gelassen wird. Die Hotline liefert kaum bis wenig Infos. Nur selten kann man über die Facebookseite von DNS:NET mal Informationen bekommen. Hier ist also noch viel Optimierungspotential vorhanden. Schön wäre auch ein kleines Entgegenkommen für die vielen Störungen (sei es nur eine kleine Gutschrift für die nächste Rechnung oder eine Schaltung auf eine höhere Bandbreite), um das Verhältnis mit dem Kunden wieder aufzubessern. Was bei DNS:NET aber bisher immer gut klappt, ist die pünktliche Abbuchung

    Viele Möglichkeiten für Internet gibt es im Grunde in Wernsdorf nicht. Genaugenommen sind es eigentlich nur drei. Entweder DNS:NET, Funk oder 1-2Mbit ADSL. Wobei alle sehr abhängig davon sind, wie weit man vom nächsten Mast/Verteiler entfernt ist. Außerdem kann man bei Funk schnell das monatliche Datenvolumen erreichen.
    Meiner Meinung nach sollte derjenige, der eher wenig surft oder nur für einen kleinen 1-2 Personen Haushalt einen Anschluss braucht, bei einem einfachen ADSL Anschluss bleiben. Wer mehr braucht, bekommt bei DNS:NET einen durchaus brauchbaren Internetanschluss, der allerdings lange noch nicht den qualitativen und stabilen Standard eines vergleichbaren VDSL Anschlusses erreicht hat.
    Geändert von stinger5 (01.07.2014 um 18:42 Uhr) Grund: schreibweise

  7. #27
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    jemand, der seine alte Telekommunikation beenden muss?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •